17. Oktober 2016

Wussten Sie, dass es in Österreich im Jahr 2015/2016 19.800 Jagdschutzorgane gab?

In Österreich werden die 548 Berufsjäger und 19.200 sonstigen Jagdschutzorgane (Jagdaufseher)

jeweils für ein bestimmtes Jagdgebiet bestellt und von der Behörde bestätigt und beeidigt. Sie sind dann in „ihrem“ Jagdgebiet „Verwaltungspolizeiorgane“ und haben die Einhaltung der jagdlichen Vorschriften zu überwachen. Sie agieren als verlängerter Arm der Behörde.

198,25 Mio. Euro betragen in etwa die Löhne und Gehälter der Beschäftigten im Jagdwesen, inkl. der Berufsjäger und der Jagdaufsichtsorgane.

Dennoch können sie alleine die jagdlich genutzten Flächen in Österreich nicht bewirtschaften. Eine gute, ehrenamtliche Unterstützung für sie sind die rund 123.000 Jäger.

Diese Zahlen stammen aus dem Jahre 2015/2016.

 

WEITERLESEN:

Wie wird man in Österreich Jäger

Wie wird man Jagdaufseher

Wussten Sie, dass?

Diese Seite kann im Internet Explorer unter Version 9 nicht angezeigt werden. Bitte updaten Sie Ihren Internet Explorer oder laden Sie sich einen alternativen Browser herunter (zB. Firefox, Chrome etc.) Vielen Dank für Ihr Verständnis!