Maiwipferlsalz

2019-12-06T12:25:14+01:00

Frühlingsrezepte mit „Maiwipferl" : Maiwipferlsalz Kennen Sie Maiwipferl vielleicht von Omas Hustensaft? Maiwipferl - das sind die zarten, hellgrünen Triebe von Tanne und Fichte. Die weichen Nadeln schmecken jetzt auch Reh und Co. besonders. Sie

Maiwipferlsalz2019-12-06T12:25:14+01:00

Wildrezept: Rehbockrücken in Pfefferkrokant

2019-12-06T12:35:34+01:00

Winter ist auch Wildzeit in der Küche. Zu Weihnachten, Sylvester oder Dreikönig gibt ein Wildgericht dem Fest einen besonderen Glanz. Wildfleisch ist nicht nur das gesündeste Fleisch – ohne Hormone oder Antibiotika oder künstlicher Zufütterungsstoffe

Wildrezept: Rehbockrücken in Pfefferkrokant2019-12-06T12:35:34+01:00

Wildrezept: Medaillons vom Reh mit versch. Sellerie

2019-12-06T12:37:32+01:00

Winter ist auch Wildzeit in der Küche. Zu Weihnachten, Sylvester oder Dreikönig gibt ein Wildgericht dem Fest einen besonderen Glanz. Wildbret ist nicht nur das gesündeste Fleisch – ohne Hormone oder Antibiotika oder künstlicher Zufütterungsstoffe

Wildrezept: Medaillons vom Reh mit versch. Sellerie2019-12-06T12:37:32+01:00

Wildrezept: Hirschkalbschnitten mit cremigem Safranrisotto

2019-12-06T12:53:07+01:00

Wildbret ist ein sehr hochwertiges und gesundes Nahrungsmittel. Es enthält einen hohen Anteil von leicht verdaulichem Eiweiß, hat einen geringen, aber hochwertigen Fettanteil, wenig Bindegewebe sowie feinfaserige Muskelstruktur und ist zudem cholesterinarm. Wildbret ist ein

Wildrezept: Hirschkalbschnitten mit cremigem Safranrisotto2019-12-06T12:53:07+01:00