8. Juni 2019

Die wichtigsten Tipps, damit die Wurst und nicht der Wald brennt:

Spätestens mit den ersten warmen Tagen beginnt für viele Menschen die Grillsaison. Das Grillgut der Österreichinnen und Österreicher wird deutlich abwechslungsreicher und vielfältiger. Auch Wildfleisch landet immer häufiger am Grillrost und ergänzt die kulinarische Vielfalt. Damit beim sommerlichen Grillvergnügen nichts schief geht, sollten Sie unbedingt einige Dinge beachten.

In diesem Beitrag finden Sie:

  • Hinweise wo und wann Sie grillen dürfen
  • Die 10 wichtigsten Tipps für ein sicheres Grillen
  • Links zu öffentlichen Grillplätzen

 

Wo und wann dürfen Sie grillen?

Wer also auf Nummer sicher gehen will grillt nur im (eigenen) Garten oder an ausgeschilderten, öffentlichen Grillplätzen. (c) Waldwiki_Pixabay

Grillen im eigenen Garten ist erlaubt, solange Sie handelsübliches Brennmaterial (zB.: Grillkohle) verwenden und es zu keiner übermäßigen Rauchentwicklung kommt. Normales, fachgerechtes Grillen wird als ortsüblich angesehen und ist damit erlaubt. Auf fremden Grundstücken ist Grillen ohne Zustimmung des Eigentümers verboten. Eigentümer können in diesem Fall eine Besitzstörungsklage einbringen.

Feuer im Wald ist generell laut Forstgesetz (§ 40 ForstG) untersagt. Auf einer Wiese, einem Feld, außerhalb von Wohngebieten ist das Grillen in der Regel durch Landesgesetze verboten. In Naturschutzgebieten besteht generell ein Grillverbot. Auch in öffentlichen Anlagen und Parks dürfen Sie nicht grillen. Wer also auf Nummer sicher gehen will, grillt nur im (eigenen) Garten oder an ausgeschilderten, öffentlichen Grillplätzen.

Auch bei Grillfeiern gelten die normalen Ruhezeiten von 22.00 – 06.00 Uhr.

 

Die 10 wichtigsten Tipps für ein sicheres Grillen im Freien:

  1. Stellen Sie den Griller immer auf einen festen Untergrund. Am besten auf einen steinigen Untergrund, weil dort die Brandgefahr selbst beim Umkippen deutlich niedriger ist, als auf einem Wiesenboden.
  2. Achten Sie bei Ihrem Grillplatz auf einen sicheren Abstand zu brennbaren Materialien in der Umgebung (Bäume, Büsche).
  3. Verzichten Sie bei starkem Wind auf das Grillvergnügen.
  4. Trotz Routine und Vorsicht: halten sie ein Feuerlöscher oder zumindest ein Kübel mit Wasser bereit.
  5. Lassen Sie den Griller nie unbeaufsichtigt.
  6. Entzünden Sie Holzkohle niemals mit Benzin oder Spiritus! Nehmen Sie sich für das Anzünden der Holzkohle die erforderliche Zeit und Geduld.
  7. Arbeiten Sie mit Grillhandschuh oder langer Grillzange – achten Sie darauf, dass Sie als gut gekleideter Grillmeister möglichst keine Kunstfasertextilien tragen.
  8. Achten Sie beim Gasgriller stets darauf, dass die Anschlüsse dicht sind. Verbindungsschlauch und Gasflasche dürfen beim Grillen nicht der Hitze ausgesetzt werden.
  9. Sollte es zu Brandverletzungen kommen: kühlen Sie diese sofort über einen längeren Zeitraum mit Wasser.
  10. Entsorgen Sie Grillkohle und Asche erst, wenn diese völlig erkaltet ist.

 

Und sollte es doch einmal zu einem Brand kommen?

  • Dann rufen Sie sofort die Feuerwehr – Notrufnummer: 122
  • Die europäische Notrufnummer lautet 112. Dort werden alle Notrufe entgegen genommen und entsprechend an Feuerwehr, Rettung oder Polizei weitergeleitet.

 

Abschließend noch ein Tipp zum Richtigen Grillen:

Löschen Sie ihr Fleisch nie mit Bier ab. Denn wenn das Bier auf die heiße Glut trifft, verdampft die Flüssigkeit sofort. Dadurch entsteht nicht nur zusätzlicher Rauch, es wird auch Asche aufgewirbelt, die sich auf dem Grillgut absetzt.

Das ist weder gesund noch sonderlich schmackhaft. Steigen tatsächlich Flammen auf und Ihr Steak droht Feuer zu fangen, nehmen Sie es vom Griller, bis sich das Feuer im Griller wieder gelegt hat.

Wenn Sie diese 10 Tipps beachten, können Sie sich entspannt und voller Genuss auf das fertige Grillgut freuen. Und wer weiß, vielleicht liegt ja auch schon bald bei Ihnen ein schmackhaftes Wildbret am Rost. Guten Appetit!

 

Öffentliche Grillplätze:

Wir haben ein wenig recherchiert und einige Links zu Grillplätzen in den Bundesländern für Sie zusammengestellt.

Burgenland:
Neusiedl am See
Wallern

Kärnten:
Klagenfurt und Villach

Niederösterreich:
Naturpark Ötscher

Oberösterreich:
Linz
Vöcklabruck

Salzburg:
Vorderkaserklamm, Gemeinde St. Martin

Steiermark:
Lafnitz

Tirol:
Innsbruck

Vorarlberg:
Lustenau

Wien:
https://www.wien.gv.at/umwelt/wald/freizeit/grillen/index.html

Kennen Sie weitere Grillplätze, die Sie gerne weiter empfehlen möchten? Schreiben Sie es uns!

 

WEITERLESEN:

Wildrezepte für den Grill

Grillrezept: Hirsch-Minze-Spieße

 

Jagd & Natur

30. November 2018

Jagdbare Wildarten: Steinbock

Steinbock, Steinwild – ein kurzer Steckbrief Name: Steinwild oder (Alpen-)Steinbock (Capra ibex) Name männlich: Steinbock Name weiblich: Steingeiß Name des ...

weiterlesen

Diese Seite kann im Internet Explorer unter Version 9 nicht angezeigt werden. Bitte updaten Sie Ihren Internet Explorer oder laden Sie sich einen alternativen Browser herunter (zB. Firefox, Chrome etc.) Vielen Dank für Ihr Verständnis!