27. Juli 2018

Wildrezept Lavendel Fasan

Jagdfakten.at serviert Ihnen hier eines der feinsten Wildrezepte, den Lavendel Fasan. Und als wunderbare Ergänzung zum köstlichen Fasan-Gericht finden Sie auch ein Rezept für einen wohlschmeckenden Lavendelsirup. Wir wünschen einen guten Appetit!

 

Lavendel-Fasan

 

Zutaten:

  • 8 Fasanenkeulen
  • 2 Nektarinen
  • Salz
  • Schwarzer Pfeffer aus der Mühle
  • 1 TL Currypulver (milde Mischung)
  • 2 Knoblauchzehen
  • 1/8 l Weißwein
  • 1 Bund (frischer) Lavendel
  • 2 EL Kokosfett
  • 2 EL Vegeta-Gewürz
  • 1/4 l Wasser zum Aufgießen

 

Zubereitung – Lavendel Fasan:

1) Fasanenkeulen mit dem Messer in 2 Teile teilen, salzen, pfeffern und im Kokosfett scharf anbraten. Dabei die zwei Knoblauchzehen im Ganzen (nur mit dem flachen Messer breit gedrückt) mitrösten.

2) Mit dem Weißwein ablöschen – der Wein sollte dabei Blasen bilden und ganz verdampfen.

3) Anschließend die Keulen in die Pfanne für das Backrohr umbetten, mit Curry und Vegeta bestreuen und mit lauwarmem Wasser aufgießen.

4) Die Nektarinen entkernen, vierteln und dazulegen. Die Lavendel-Stängel im Ganzen auf die Keulen legen und alles bei 220 Grad Umluft ca. 60 Minuten im Rohr braten.

Als Beilage eignet sich Couscous. Zudem passt zum Lavendel Fasan wunderbar ein:

 

Lavendelsirup

Zutaten für 4 x 33 cl Flaschen:

  • 1,5 kg Zucker
  • 1 l Wasser
  • 4-5 ausgepresste Zitronen
  • 12 EL Lavendelblüten

 

Zubereitung:

1) Wasser aufkochen lassen und Zucker, Zitronensaft unter ständigem Rühren erhitzen. Die Flüssigkeit etwa 5 Minuten köcheln lassen, bis sie etwas dickflüssiger wird.

2) Anschließend den Topf vom Herd nehmen und den gewaschenen Lavendel hinzufügen. Den Topf abdecken und den Sirup 2-3 Tage ziehen lassen. Danach absieben und in gereinigte Flaschen abfüllen.

Der fertige Sirup ist vielseitig einsetzbar. Vor allem im Sommer schmeckt er herrlich mit Mineralwasser, Eiswürfeln und Minze. Auch Prosecco wird durch einen Schuss Lavendelsirup zu einer neuen, frischen Aperitif-Variante. Ebenso kann man Schlagobers, Vanilleeis oder Biskuit damit verfeinern.

 

WEITERLESEN:
Wildrezepte für den Grill
Wild und Bärlauch

Jagd & Natur

Auerwild, Auerhahn, Jagdfakten Österreich

31. Mai 2019

Jagdbare Wildarten: Das Auerwild

Das Auerwild insbesondere der Auerhahn ist weithin für sein markantes Balzverhalten bekannt: Neben der auffälligen Haltung – dem aufgefächerten Schwanz ...

weiterlesen

Diese Seite kann im Internet Explorer unter Version 9 nicht angezeigt werden. Bitte updaten Sie Ihren Internet Explorer oder laden Sie sich einen alternativen Browser herunter (zB. Firefox, Chrome etc.) Vielen Dank für Ihr Verständnis!