3. Mai 2019

Hirschrücken mit Gemüse und Eierschwammerl

Ein saftiger Hirschrücken mit Gemüse und Eierschwammerl ist nicht nur ein ausgesprochener Gaumenschmaus, sondern auch kinderleicht in der Zubereitung! Für folgendes

schnelles Rezept vom Hirschrücken

benötigen Sie nur ca. 30 Minuten:

 

Zutaten:

  • Ca. 1 kg Hirschrücken
  • Wildgewürz
  • Rosmarinzweige
  • Thymianzweige
  • 1 EL Öl, 2 EL Butterschmalz
  • 1/16 Cognac
  • 1/8 Portwein
  • 1 EL Johannisbeer-Marmelade
  • Schlagobers
  • Babykarotten, Erbsen und Gemüse nach Geschmack
  • Eierschwammerl

 

Wildbret – Vorbereitung:

Legen sie den Hirschrücken über Nacht mit Wildgewürz, Rosmarin und Thymian in Öl ein. Mehr über Wild und Gewürze erfahren Sie hier.

 

Wildrezept – Zubereitung:

Den Hirschrücken scharf von allen Seiten in heißem Butterschmalz anbraten und mit einem Schuss Cognac ablöschen. Anschließend den Hirschrücken aus der Pfanne nehmen, mit Pfeffer einrieben und in Alufolie gewickelt rasten lassen.

In der Bratpfanne die Rückstände mit Portwein lösen und die Johannisbeer-Marmelade hinzufügen. Die Sauce gut mit Pfeffer und Salz würzen und 3 EL Schlagobers zugeben sowie den Hirschbraten wieder in die Pfanne legen. Bei 180 Grad nochmals 10. Min ins Backrohr geben.

Babykarotten, Erbsen und frische Eierschwammerl in Butter schwenken und mit Salz und Pfeffer würzen.

 

Das Rezept für den köstlichen Hirschrücken mit Gemüse und Eierschwammerl wird mit freundlicher Unterstützung des Burgenländischen Landesjagdverbands zur Verfügung gestellt. Die Jagdfakten.at Redaktion wünscht Ihnen gutes Gelingen und einen guten Appetit!

 

WEITERE REZEPTE:

Hirschkalbsrücken mit gefüllten Knödelblättern

Lavendel Fasan

Jagd & Natur

Wildbret, Verzehr von Wildbret, Jagdfakten Österreich

24. Mai 2018

Maibock mit Spargel

Maibock mit Spargel, Maiwipferl-Sauce und Bärlauchpüree Mehr Frühling geht nicht! Dieses Wildrezept eigent sich für sechs Personen und kombiniert viele ...

weiterlesen

Maiwipferlsalz, Wild Rezept, Jagd Österreich

15. Mai 2018

Maiwipferlsalz

Frühlingsrezepte mit „Maiwipferl“ : Maiwipferlsalz Kennen Sie Maiwipferl vielleicht von Omas Hustensaft? Maiwipferl – das sind die zarten, hellgrünen Triebe ...

weiterlesen

Diese Seite kann im Internet Explorer unter Version 9 nicht angezeigt werden. Bitte updaten Sie Ihren Internet Explorer oder laden Sie sich einen alternativen Browser herunter (zB. Firefox, Chrome etc.) Vielen Dank für Ihr Verständnis!