8. September 2016

Wussten Sie, dass in Österreich im Jagdjahr 2015/16 insgesamt 123.000 gültige Jagdkarten sowie 13.800 Jagdgastkarten ausgestellt wurden?

Damit besitzen 1,4 Prozent der österreichischen Bevölkerung eine gültige Jagdkarte. Die Jägerschaft setzt sich aus unterschiedlichsten Berufsgruppen zusammen: aus Freiberuflern, Managern, Mittelständlern, Gewerbetreibenden und vielen mehr.

Jäger darf jeder werden, der eine erfolgreich abgelegte Jagdprüfung, ein Mindestalter von 18 Jahren (mit besonderer Ermächtigung der Behörde und Erlaubnis der Eltern: 16 Jahren), eine „unbescholtene“ Strafregisterbescheinigung und die Mitgliedschaft in einem österreichischen Landesjagdverband hat. Diese „Zwangsmitgliedschaft“ hat den Vorteil, dass jedes Mitglied mit der gültigen Mitgliedschaft automatisch jagdhaftpflichtversichert ist (von 750.000 bis 2 Mio. Euro pro Schadensfall sowohl Personen als auch Sachschäden). Alle Jagdkarteninhaber sind auch jagdunfallversichert. Die Jagdausbildung dauert rund 4 Monate und kostet etwa 750 Euro. Etwa ein Drittel der Kursteilnehmer bei der Jungjägerprüfung sind Frauen.

Wussten Sie, dass?

Diese Seite kann im Internet Explorer unter Version 9 nicht angezeigt werden. Bitte updaten Sie Ihren Internet Explorer oder laden Sie sich einen alternativen Browser herunter (zB. Firefox, Chrome etc.) Vielen Dank für Ihr Verständnis!